Zonta Says NO-Kampagne 2022

Mit roten Schuhen gedenken wir der Opfer von Femiziden und Gewalt. Bild: Simon Schwab, KFG Heidelberg

Gewalt an Frauen und Mädchen ist ein weltweites und zunehmendes Problem. Im Rahmen des diesjährigen internationalen Aktionstages gegen Gewalt an Frauen machte der Zonta Club Heidelberg in der Woche vom 21. - 25. November 2022 erneut mit zahlreichen Zeichen in Orange auf das virulente Thema aufmerksam. Besonderes Anliegen dieses Jahr war es, junge Menschen für das Thema zu sensibilisieren, denn Prävention trägt entscheidend dazu bei, Gewalt zu verhindern. Der Zonta Club Heidelberg hat sich dazu erstmals mit Heidelberger Schulen vernetzt.

"Wir freuen uns, dass in diesem Jahr gleich drei Heidelberger Schulen unserem Aufruf gefolgt sind und zum Thema ,Zonta says NO - Nein zu Gewalt gegen Frauen' mit ihren Schülerinnen und Schülern Aktionen rund um den Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November geplant haben. Wir sind begeistert davon, was die Schulen auf die Beine gestellt haben und bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmenden", sagt Petra Köllner-Kleinemeier, Präsidentin des Zonta Clubs Heidelberg.
"Wir möchten dazu beitragen, dass frühzeitig junge Menschen sensibilisiert werden und mehr Aufklärungsarbeit hierzu erfolgt. Dies gilt auch mehr und mehr für Gewalt im Netz, wo junge Frauen besonders betroffen sind. Vielleicht schaffen wir es mit diesen Leuchttürmen, in den kommenden Jahren weitere Schulen zu gewinnen und so frühzeitig zur Prävention von Gewalt an Frauen beizutragen", so Köllner-Kleinemeier.

Schreiben der Union der deutschen Zonta-Clubs an Bundeskanzler Olaf Scholz:

https://zonta-union.de/node/20314

Beratung und Hilfe bei Gewalt gegen Frauen und Kinder

https://www.fhf-heidelberg.de